Donnerstag, 26. September 2013

Stoffspielereien mit Stickereien und Streifentechnik

Diesen Monat sammelt Lucy Stoffspielereien mit Stickerei. Das Thema ist offen auch für die Einbeziehung vorhandener bestickter Stoffe.

Bei mir verbindet sich das Thema mit dem Ziel, einen Lasagnequilt zu nähen. In Videos wird meistens auf die Schnelle ein Jelly Roll verwendet. Da ich reichlich Stoff im Schrank habe wollte ich davon etwas verwenden und vorher teilweise verändern, so dass sich eine blau-weiße Mischung ergibt.

So habe ich weiße Baumwolle wie ein Plissee gebügelt und die Kanten mit Textilfarbe getränkt:
 


 

 
In einer 2. Variante habe ich einen schrägen Verlauf gebügelt, die Linien mit ein paar zusätzlichen Stempeln ergänzt und nach dem Trocknen farbechtes, kochbares Stickgarn mit Zierstichen der Nähmaschine aufgenäht:

Mit der Restfarbe und einem Reststoff habe ich noch ein paar Kreise gestempelt, um die Stoffauswahl zu vergrößern:



Weitere Stoffstücke aus meiner Sammlung, darunter auch bestickte Deckchen und gefärbte Stoffe ...

 

... habe ich in Streifen von 6 cm geschnitten und zu einem gut 60 Meter langen Streifen verbunden. Als Orientierung zum Nähen habe ich den anzunähenden Streifen gefaltet und mit dem Fingernagel den Verlauf der Naht markiert. Anders als in den Videos (Race-Quilt) habe ich die Nahtzugaben gebügelt und die Ecken abgeschnitten.
Wie in vielen Anleitungen zu sehen ist werden dann Anfang und Ende des Streifens rechts auf rechts übereinander gelegt und bis zum Zusammentreffen vernäht; kurz vorher trennen. Diese Prozedur dann bis zum Erreichen des Endmaßes fortsetzen.
Praktisch fallen so gut wie keine Stoffabfälle an.
Das Nähen ist spannend, da der Zufall das Aufeinandertreffen der Stoffe bestimmt.



Meine Fläche ist reichlich groß und bekommt keinen vergrößernden Rand.
Als Hintergrund verwende ich ein klein blau geblümtes Bettlaken und als Vlies ein Malimo-Bettlaken.
 

Eine ältere Nähmaschine mit großer Auflagefläche beim Nähen habe ich im Schatten der Nähte auf den Nahtzugaben gequiltet, Der Rand fehlt noch.

 
Nachtrag im November 2013: fertig ...
 
 

 

Dienstag, 17. September 2013

Azurblau Batik-Färben

Unser Wochenend-Besuch erzählte von einem Missgeschick beim Wäschewaschen, bei dem das Lieblings-Shirt rosa einfärbte und fragte, ob man daraus noch was Anderes nähen kann.

Mir kam die Idee, endlich mal Batik färben selbst auszuprobieren. Das Shirt wurde mit Packschnur abgebunden. Außerdem suchte ich noch einige Damast-Stücke, Kinderunterhemden und Häkeldeckchen zum Färben raus. 6 Liter warmes Wasser, 6 Esslöffel Salz und eine Packung Marabu Batik Azurblau habe ich im Einkochtopf gemischt, die Wäsche zugegeben und bei Bewegung der Wäsche aufkochen lassen. Die Färbewäsche habe ich anschließend nochmals bei 30 Grad gewaschen.

Das Ergebnis hat uns sehr gut gefallen. So sah das Shirt mit Batik-Färbung aus:
 
 

Leider habe ich nur wenige Stoffstücke abgebunden mit gefärbt und werde so etwas demnächst wiederholen.
 
 

Sonntag, 8. September 2013

Alle Jahre wieder ...

... ich weiß, es dauert noch bis Weihnachten. Ich habe schon mal was für die neue Advents-Dekoration vorbereitet: Shabby-Kerzenständer
In den 70er Jahren gab es viele Hobby-Heimwerker, die welche drechselten und auch im DDR-Kunstgewerbe wurden welche angeboten. Dergleichen habe ich neulich in einem Gebrauchtwaren-Laden gefunden und mitgenommen. Zum Abschleifen mit Metalltopfkratzer oder Drahtbürste war ich zu ungeduldig und hab die handlichen Teile kurzerhand mit in die Spülmaschine gepackt - ich weiß, ist brutal dem Holz gegenüber. Andererseits haben mir Bekannte erzählt, dass sie ihre schon lange verbrannt haben. Der Spülgang war ganz effektiv und ich brauchte nur noch wenig an der Oberfläche zu kratzen. Ein Kerzenständer, welcher aus verschiedenen Holzarten zusammengeklebt war, hat sich in Einzelteile aufgelöst (besser früher als später).
Zunächst habe ich die Teile mit farbiger Acrylfarbe gestrichen. Diese Schicht soll später da und dort hervorblitzen. Außerdem verhindert sie einen späteren gelben Farbdurchschlag vom Holz.
Auf die rote Farbe dann weiße Farbe bis es gefällt ... und ein bisschen Gebrauchsspuren mit dem Topfkratzer, Advent, Advent ...

... einen brauch' ich noch, denn es hatte sich ein Teil mit eingesetztem Reagenzglas eingeschmuggelt (der große), auch schön für grüne Kleinigkeiten.
Weil ich mich nicht entscheiden konnte sind's ein paar Drechselteile mehr - auch gleich für die Ferienwohnung.

 

Freitag, 6. September 2013

Marmeladenglas-Geschenkverpackung

Von einer Freundin bekam ich diese Woche ein mit viel Liebe selbst gemachtes Geschenk:
selbst gekochte Marmelade. Da sie meine Vorliebe für upcycelte Deckchen kennt hat sie eine weitere Möglichkeit gefunden, kleine Spitzendeckchen groß raus kommen zu lassen:


Die Geschenkeanhänger sind ebenfalls selbst getöpfert und rückseitig mit einem kleinen eingravierten Gruß versehen.

Sonntag, 1. September 2013

Heiße Reifen - Bikerstreifen

Vor einiger Zeit hatte ich Spaß mit Stempelexperimenten. In Gesellschaft von Bikern wurde die Idee geboren, doch mal mit Reifen zu stempeln. Anlässlich einer Gartenparty wurden dann Shirts individualisiert:
Jeder Motorradfahrer brachte ein Shirt mit, wählte eine Textilfarbe und führ seine Spur eigenhändig auf sein Shirt. Die Shirts kommen ins Reisegepäck der bevorstehenden Tour durch Spanien und Portugal.


 
Vielen Dank an Herrn Scheller für die Reifenspende.
Creadienstag + Alles für den Mann

Ampel-Upcycling

Letzten Monat ging es bei Stoffspielerei um gekreuzte Fäden. Die Blumenampeln, die ich vorstellte, habe ich inzwischen mit Waschlauge gekocht und gewaschen, um sie heller werden zu lassen. Stellenweise gab es nach dem Trocknen einen ungewollten Shibori-Effekt und Reste dunkler Ursprungsfarbe kam nach dem Trocknen am Rand der Markamee-Knoten hervor. So folgte noch ein Waschgang in Chlor-Lauge und eine der beiden Ampeln sah ganz passabel aus. So hängt sie nun als eine Art Raumteiler im Treppenhaus.

 
Geschmack ändert sich, hier ein Rückblick. Eine Ampel war schon mal da ... alles bleibt anders ...  1995 ... 2004 ... 2013 (oben) ...