Dienstag, 9. Mai 2017

Upcycling Geobag - Quilt as you go

Die Geobag ist etwas Besonderes. Die originelle Schnittform ist zunächst rätselhaft. Obwohl ich mir das Video angesehen habe war mir beim Gestalten der Fläche nicht klar, welche Stelle später die Bodenfläche bildet.
 

Meine Version entstand inspiriert durch moderne, grafische Quilts aus Hemdenstoffen. Als Zwischenlage habe ich Scheuertücher aus Viskose zweckentfremdet und mit Saumfix/Stanzband (Klebevlies) an den Schnitt angepasst.

Diese Fläche habe ich nach der Quilt-as-you-go-Methode Stück für Stück mit Stoffstücken bedeckt. Mit dem blumigen Stück habe ich begonnen und nach den Seiten hin die Reihenfolge der Farben variiert. So habe ich praktisch keinen Verschnitt.
Die 2-lagige Fläche ist mit zugeschaltetem Obertransport nähfußbreit abgesteppt. Den Reißverschluss fand ich in einem ausgesonderten Rucksack. Er war Ausgangspunkt für meine Farbkombination.


Spannend blieb es beim nähen bis endlich gewendet werden konnte.
Ich habe mich für die große Taschen-Variante entschieden und werde die Tasche für Handarbeitsprojekte nutzen. Als Futterstoff ist ebenfalls Hemdenstoff verwendet, eine Pocket-Tasche vom Hemd werde ich am Futter von Hand annähen für eine Schere.


Ich danke Pattydoo für diese schöne Anleitung und besonders dafür, dass sie kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Vielleicht nähe ich noch eine mit einer besonderen Außenfläche, die Flächengestaltung durch die Abnäher ist reizvoll.


Kommentare:

  1. Woow, die ist ja richtig klasse geworden...die Farbkombi gefällt mir auch sehr gut!Ist doch toll, wofür Hemdenstoffe noch Verwendung finden...Klasse.
    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht genial aus und durch deine Stoffwahl kann man jetzt ja wunderbar erkennen, welche Fläche wohin kommt.
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine sehr witzige Konstruktion - sehr spannend! Deine Version sieht super aus, gefällt mir gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ute,
    das ist ja ein wahres Schmuckstück geworden! Und mit dem Flächenpatchwork ist dieses aufwändige Schnittteil auch für uns Sparsame machbar! :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste, dass dieser Schnitt auch zusammengebastelt werden kann... Deine Tasche ist sensationell! Und macht Lust, die eigenen Stoffvorräte zu sichten
    Danke!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Woow,die ist ja der Hammer!!!!Das muß ich ausprobieren.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Die diagonale Farbaufteilung finde ich grandios.Gern möchte ich das auch ausprovieren, danke fürs Finden.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee ! Das werde ich ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  9. Mit den unteschiedlichen Farben aber gequilteten Streifen sieht die Tasche noch einmal spannender aus - einfach grandios! Eine sehr feine Sache, wie du das umgesetzt hast! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ute, das ist ja eine spannende Variante der GeoBag!!! Mir geht es ähnlich wie Valomea, das Schnittteil verursacht viele Reste... Aber so lassen sich Reste zur GeoBag verarbeiten! Danke für die Inspiration :-)
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen